Das Harlem Cultural Festival – When The Revolution Could Not Be Televised

Vor einiger Zeit las unsere Autorin einen Tweet von Kimberlé Crenshaw. In dem Tweet machte Crenshaw auf das Harlem Cultural Festival 1969 aufmerksam, was zeitgleich zu Woodstock stattfand. Ein Festival mit Schwarzen Musiker*innen für ein Schwarzes Publikum in Harlem. 300.000 Menschen waren an sechs Wochenenden dort. Doch in der Musikgeschichte taucht es bis heute nicht auf. …

BlaxMags Schwarzer Kalender

Die Vielzahl an Feiertagen auf der ganzen Welt ist so weitreichend, dass wir die meisten nicht einmal mitbekommen. Auch wenn es ärgerlich ist, den Tag des Käsekuchens mal wieder verpasst zu haben, ist es noch viel bewegender, wenn diasporische, kulturelle und intersektionale Feier- und Gedenktage an uns vorbeistreifen. Und besonders, wenn wir nicht einmal wussten, …

Was die Olympischen Spiele in Tokio uns über Mentale Gesundheit zeigen

Spätestens seit dem emotionalen Tweet zu ihren Depressionen ist Naomi Ōsaka ein prägender Name für Schwarze Menschen weltweit. Mit Serena Williams ist die Japanerin mit haitianischen Wurzeln eine der wenigen Schwarzen erfolgreichen Tennis-Profispieler*innen. Vor ein paar Monaten entflammte durch die 23-Jährige große Aufmerksamkeit um das Thema der psychischen Gesundheit. Die aktuellen Olympischen Spiele in Tokio offenbaren dabei, …

Tokio 2021 – Außerhalb der „Norm“

Die Olympischen Spiele in Tokio beginnen in wenigen Tagen. Doch einige Sportler*innen wurden vergangenen Monat aus verschiedenen und unverständlichen Gründen nicht zu Olympia zugelassen oder dürfen nur unter bestimmten Bedingungen antreten. Die Sportler*innen, die es betrifft, haben eine Gemeinsamkeit: sie sind alle Schwarz. Die Olympischen Spiele stehen für “Offenheit” und gegen Rassismus, aber womit rechtfertigen …

Visual-Artist Nozibele Meindl: „Meine Bilder sind nicht nur meine Geschichten, sondern die von allen“

***Warnung: Der folgende Artikel thematisiert u. a. Missbrauch und Gewalt*** Nozibele Meindl ist Digital Multimedia Visual-Artist, Aktivistin und Mutter und lebt seit zwölf Jahren in Bremen. Durch einen Kunstwettbewerb zum Thema koloniale Folgen fanden BlaxMag und Nozibele zusammen. Ihre Bilder sind kraftvoll und persönlich. Genderspezifische Gewalt, Diskriminierung und Trauma stecken in ihren Werken. Mit ihrer Kunst …

#ReleaseThe21 — Postkoloniales Ghana

Im Mai diesen Jahres richtete sich die ghanaische aktivistische Bewegung LGBT+ Rights Ghana in ihren sozialen Netzwerken an die Öffentlichkeit und rief die Kampagne #ReleaseThe21 ins Leben. Diese ging viral, doch was steckt dahinter? Am 20. Mai wurden 21 LGBTQ+ Aktivist*innen während einer Konferenz in der ghanaischen Stadt Ho von der Sicherheitseinheit Volta Regional Police Command …

„Wir werden kämpfen. Bis in die Hölle und zurück.”

Von 1884 bis 1915 war Deutschland im heutigen Namibia Kolonialmacht und unterdrückte und ermordete hunderttausende Menschen. Zwischen 1904 und 1908 verübte Deutschland in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika den ersten Genozid des 20. Jahrhunderts. Circa 80% der Ovaherero und 50% der Nama-Bevölkerung wurden in dieser Zeit getötet. Nun hat Deutschland den Völkermord anerkannt und nach Verhandlungen …

#BlackLivesMatter! Und jetzt? – Der solidarische Tweet fürs gute Gewissen

Im Sommer 2020 war #BlackLivesMatter überall. Auf Schildern bei Demos, in allen Mündern und im Netz. Daraus ging eine Vermainstreamung dieser Bewegung hervor. Wer meint tatsächlich, dass Schwarze Leben zählen und wer benutzt den Hashtag nur als Floskel, um „dazuzugehören“? Vor etwas über einem Jahr, auf der 50. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos sorgte …

Frauen im deutschen Hip-Hop: Die unsichtbare Schwarze Rapper*in

Es ist nicht zu leugnen: Deutschrap hatte seine Ups and Downs. Von, naja, nennen wir sie „Ikonen“ wie Sido, Bushido und Eko Fresh (dem „Gangster-Rap“) ging es zur Generation Kollegah, Marteria, Cro und Money Boy. Nachdem es um Sido und co ruhiger wurde, hieß es sogar, Deutschrap sei tot. Nun stehen wir vor einer neuen …

Bio-Ökos und der tägliche Struggle

Ein ganz normaler Tag in Berlin. Es ist Frühsommer und ich gehe die Straßen entlang. Ich sehe eine Gruppe von drei Personen auf mich zukommen und schon von weitem denke ich mir oh no! Eigentlich will ich die Straßenseite wechseln, aber dann ist es schon zu spät. Sie kommen näher. Ich sehe einen weißen Typen, …